Samstag, 7. Juni 2014

Milch auf Zack

Schon länger fertig, nun endlich auch auf Reisen gegangen und angekommen :-)



Ein Zackenloop



gestrickt aus selbstgesponnener Milchseide die Regina mit Rotholz gefärbt hat.
Hat Spass gemacht und gefällt, ist aber überhaupt keine Farbe für mich, aber hoffentlich für die Empfängerin. Anleitung gibts hier. ;-)

Dienstag, 3. Juni 2014

Gespeist ;-)

Das Buffet war dekoriert mit appetitanregenden Musterstücken



und dem nötigen Besteck, um sich selber solche Happen zu machen,



welches auch fleissig benutzt wurde, trotz der Pflicht mindestens eine Nichtfarbe zu verwenden.
Genau dies führte aber zu einem herrlichen bunten Ergebnis,



wovon ich euch einfach ein paar Eindrücke zeige.



Das sind die ArtYarne, die von allen Frauen gekünstlert wurden. *blingbling*



Meine zeig ich gleich noch. ;-)



Gespeist haben wir aber nicht nur Wolle, sondern auch sehr feines Essen, ohne das mir wohl schon bald die Kräfte ausgegangen wären. Es waren intensive Tage, der Versuch alles im Kopf zu speichern hat nicht wirklich geklappt. Zusehen und Theorie sind das eine, es selber zu machen das andere... *lach*
Buffets haben es ja leider so an sich, dass man es niemals nicht schafft von allem zu speisen..



Das sind meine Lernstücke von diesen zwei Tagen, ich hab mich vor allem auf Coils und Corespun konzentriert und zum Schluss noch das Bouclé versucht. Naja, zumindest stellenweise ist es Bouclé. *gacker* Da darf ich noch viel üben...

Danke für diesen tollen Kurs, Rita und Mirjam und die Erinnerung an diese Tage, die auch mit viel Lachen angefüllt waren! Ihr seid ein tolles Team ♥

Samstag, 31. Mai 2014

Das leckerste Buffet der Welt

durfte ich zwei Tage lang geniessen! Was ein herrlicher Anblick beim Ankommen, eine Küche voller Leckereien *sabber*



in allen Sorten



und Farben.



Beilagen



in verschiedenen Geschmacksrichtungen



und natürlich auch Gewürze um den Geschmack abzurunden,



von klassisch bis exotisch. *glitzerblingbling*



Ein herrliches Schwelgen und das zwei Tage lang, schön wars. ♥

Mir schwirrt zwar der Kopf und ich bin ziemlich ko, denn ich habe ganz viel Technik und Inspiration mit nach Hause genommen. Die Zeit war viel zu kurz um sich durchs ganze Buffet durchzuarbeiten. Trotzdem sind ganz viele tolle Gerichte entstanden. Was wir Frauen uns für Menues zusammen gestellt haben zeig ich, damit dieser Post nicht den Blog zum explodieren bringt ;-) euch in einem Extra-Post.

Danke Rita und Mirjam für diesen tollen Art Yarn-Kurs!
Es waren zwei tolle und inspirierende Tage mit wunderbaren Frauen. Ich hoffe, wir sehen uns alle wieder mal zum lachen und spinnen. Schön wars!

Mittwoch, 28. Mai 2014

carmine purple not a drop

Ich konnt nicht warten... *gg*



War klar, oder? Das Garn kam natürlich gleich auf die Nadeln



und ist, leider *snief* schon fertig verstrickt.



Diese Materialmischung ist so schön, fühlt sich gut an und war einfach traumhaft zum verarbeiten vom spinnen bis zum stricken. Danke Regina ♥ für dieses tolle Geschenk. Deine Färbung ist nämlich auch noch eine meiner absolut liebsten Farbe.


180g/185x33cm
Hat total Spass gemacht den not a drop wieder mal zu stricken. :-) Und der ist und bleibt jetzt meins!

Mittwoch, 21. Mai 2014

Kradah

Der Tiefkühler muss leer werden, weshalb die letzten Dahlienblüten noch in den Färbetopf wanderten.



Nun ja, ich muss zugeben, diese Farben kommen nicht von Dahlien alleine. Vorher die Wolle wiegen wär wohl schlau gewesen, denn die Färbeergebnisse waren nicht das gewünschte Orange sondern Gelb in verschiedenen Stufen. Zu sehen auf, zugegeben schlechtem, Foto unten.



Deshalb hab ich mich fürs überfärben entschieden. Und da ich eh schon von Beginn an nicht wirklich planmässig und nach genauem Rezept vorgegangen bin hab ich gleich intuitiv weiter gemacht. *lach* In den Dahlienfarbsud kamen Krappwurzeln. Einmal auf rohweiss gefärbt, danach kamen die Dahlienfärbungen in den Topf. Nur eine Dahlienfärbung liess ich, wie sie war. Das Ergebnis freut mich sehr, ein Kilo BFL in diversen Orangetönen gefärbt mit Dahlien und Krapp (was abgekürzt und zusammengesetzt den Namen ergab) klassisch gebeizt mit Alaun.

Nein, die kommen jetzt nicht gleich aufs Rad, meine Finger müssen sich noch etwas erholen vom letzten Spinnmarathon. ;-)